AKTUELLES

8. Mai 2019

Büren feiert mit! Großer Malwettbewerb geplant!


„Eene meene muh- das Recht hast DU!“

Am 20. September 2019 findet der deutsche Kindertag statt. Dieser Tag ist der Weltkindertag für Deutschland. Mit dem deutschen Kindertag wird auf die Kinderrechte sowie auf die kindlichen Bedürfnisse aufmerksam gemacht. Es handelt sich somit um einen Ehrentag für Kinder in Deutschland.

„Eene meene muh- das Recht hast DU!“ so lautet der Titel des Malwettbewerbes für die Grundschulen im Stadtgebiet Büren zu dem das Bürener Bündnis für Familie und Bildung aufruft. Alle Grundschulen sind eingeladen und aufgefordert sich an dieser einmaligen Aktion zu beteiligen. Jede Grundschule, die sich beteiligen möchte, schickt einen Vertreter/ eine Vertreterin aus dem Schülerparlament ihrer Schule zur Auftaktveranstaltung am Dienstag 07.05.2019 um 16:30 Uhr in den Kindertreff der städtischen Jugendpflege „Treffpunkt 34“!

Ein wichtiger Termin, denn hier findet die Auslosung statt, wo jede Schule ihr Kinderrechtthema zugelost bekommt. Glücksfee wird eine Vertreterin von Unicef Regionalgruppe Paderborn sein. Dann beginnt die kreative Malphase an den Schulen bis Ende Juni. Gleichzeitig diskutieren die Kinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern den für sie geltenden Rechte-Katalog. Die Kinder lernen ihre Rechte kennen und sollen in ihren Rechten gestärkt werden. Sie erleben politische und demokratische Wertebildung auch indem sie autonom über ihre Siegesbilder abstimmen. (Klassenrat, Schülervollversammlung).

Am Weltkindertag im September werden dann in den Almeauen von Büren unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Burkhard Schwuchow die Siegesbilder präsentiert. 


Eene Meene Muh – in Büren startet der Malwettbewerb zum Thema Kinderrechte: Norman Hansmeyer, Leiter Jugendpflege Büren, Jan Hoffmeister, Jugendarbeit, Bürgermeister Burkhard Schwuchow, Ulrike Kahler, Vorsitzende Bürener Bündnis für Familie und Bildung, Bärbel Olfermann, Bürgerstiftung, Anja Schwamborn, Schulsozialarbeiterin, Marlies Wieler, Bündnisakteurin.

3. Mai 2019

Sommerprogramm ist draußen!


17. April 2019

Großes inklusives Spielfest am 04.05.2019

Gemeinsam mit der Lebenshilfe arbeitet die Jugendpflege Büren tatkräftig am Inklusionsgedanken. Jugendarbeit bedeutet (immer schon) auch offen für Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung. Um die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung aber auch die Unterstützungsmöglichkeiten durch die Lebenshilfe bekannter zu machen, wird es einen Tag der offenen Tür in Form eines großen Spielfestes für alle Familien am 04.05. ab 14.00 Uhr geben.

Es gibt:

ein Programm mit Musik und Tanzaufführungen
jede Menge Spiele und Abenteuer zum Ausprobieren geben.
Klangbälle
Kreativangebote
Schatzsuche
Wurfwand
eine Hüpfburg
Shuffle-Board und vieles mehr
für kalte Getränke, Kaffee und Waffeln ist gesorgt 🙂


http://www.bueren.de/leben/aktuelles/Inklusives_Spielefest.php?fbclid=IwAR3lAmKLV_zmnuR4r-nNms0iEnxvwn4pOuhWK66DSMDzFiunO6GW-DIZs7w


16. April 2019

Zwischen Zwei Welten

Die Jugendpflege der Stadt Büren veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Schulpflegschaft der städtischen Gemeinschaftsgrundschule Lindenhof und mit Unterstützung durch das Bündnis für Familie und Bildung und der Bürgerstiftung Büren den Vortrag

„Zwischen zwei Welten: Kinder im medialen Zeitalter“

Herzlich eingeladen sind Eltern, Erzieher, Pädagogen und Betreuer.

Diese und viele andere Fragen beantwortet der Referent Wilfried Brüning am

Dienstag, 7. Mai, 18:30 bis ca. 22:30 Uhr, Aula des Schulzentrums in Büren, Kleffnerstraße

Kinder wachsen heute in zwei Welten auf: in der realen und der virtuellen Welt. Smartphones, Tablets, Computer und Fernsehen gehören dazu. Kinder bekommen immer früher Kontakt mit Bildschirmmedien.

Positive, arbeitserleichternde Aspekte der digitalen Technik stehen einer Reihe von negativen Begleiterscheinungen gegenüber, vor denen wir vor allem junge Kinder schützen müssen.

Viele auffällige Verhaltensweisen wie Unkonzentriertheit, Gereiztheit, Unruhe, motorische Defizite, mangelndes soziales Verhalten und fehlende Lese- und Schreibkompetenzen werden mit übermäßigem Bildschirmmedienkonsum in viel zu jungen Jahren in Verbindung gebracht.

Es ist eine große, erzieherische Herausforderung, unseren Kindern einen angemessenen Umgang mit Bildschirmmedien zu vermitteln.

Der praxisnahe und interaktive Vortrag von Wilfried Brüning thematisiert, wie Kinder gut bei der Mediennutzung begleitet werden können, was Kindern gut tut und was ihnen schadet. Er gibt viele praktische Tipps für den medialen Familienalltag.

Für die Teilnahme wird ein Unkostenbeitrag von 3 € erhoben. Anmeldungen sind erwünscht und unter info@jugendpflege-bueren.de, sowie telefonisch unter 02951-9375742 möglich.


© Copyright 2011 Jugendarbeit Stadt Büren