AKTUELLES

8. Oktober 2018

Erstmaliger Start einer Jugendleitercard-Schulung in Büren

Die Jugendpflege der Stadt Büren startet im November dieses Jahres, erstmalig vor Ort in Büren, mit dem Angebot einer Jugendleitercard-Schulung (Juleica) für interessierte Jugendliche (ab 15 Jahren).
Im Rahmen dieser Schulung erhalten die zukünftigen Jugendleiterinnen und Jugendleiter eine praktische und theoretische Qualifizierung um anschließend in der Lage zu sein, eigenständig und verantwortlich Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten.

Diese Qualifizierung zum Erwerb der Juleica umfasst dabei sowohl 30 Zeitstunden (entsprechend 40 Schulungseinheiten), als auch einen zusätzlich einen „Erste-Hilfe-Lehrgang“ (12 Zeitstunden entsprechend 16 Schulungseinheiten). Die Juleica bieten wir komplett kostenlos an, jedoch wird ggf. für den „Erste-Hilfe-Lehrgang“ ein Unkostenbeitrag erhoben.

Interessierte Jugendliche, Erziehungsberechtigte und Jugendwarte aus den Vereinen können sich im Rahmen der Informationsveranstaltung am Mittwoch den 10.10.2018 um 19 Uhr im Jugendzentrum Treffpunkt 34 (Bahnhofstr.34) zu dem geplanten Ablauf und den Rahmenbedingungen informieren.

v.l.n.r Nina Harmuth, Jan Hoffmeister, Conny Niggemeier-Buthe, Elena Fehr, Anja Schwam-born, Norman Hansmeyer und Carolin Klute (Studentin im Studienprojekt)


6. Oktober 2018

Nachtfrequenz 2018 in Büren ein voller Erfolg!

Am 29. und 30.09.2018 haben sich weit über 20 Kinder- und Jugendliche an den spannenden Angeboten rund um die landesweite Nachtfrequenz 2018 beteiligt.

Los ging es am Samstag am Jugendzentrum mit einem kreativen Graffitiworkshop sowie einem handwerklichen Angebot zum Schwedenstuhlbau. Am Sonntag hatten die Kinder- und Jugendlichen dann Gelegenheit sich eigene schicke Palettenmöbel zu bauen oder Ihre T-Shirts selbst zu stylen.

Elena Fehr von der Bürener Jugendpflege hat diese durch die Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V. initiierte jährliche Aktion erneut nach Büren geholt. Besonderer Dank gilt dem Landesministerium für Familie, Kultur und Sport NRW, die neben der Jugendpflege Büren dieses Projekt finanziell gefördert haben.

Elena Fehr von der Bürener Jugendpflege hat diese durch die Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V. initiierte jährliche Aktion erneut nach Büren geholt.


10. September 2018

Sommerferienaktionen der Jugendpflege Büren waren ein voller Erfolg

Mit vielen Aktionen in den Sommerferien hat die Bürener Jugendpflege für ordentlich Spaß und Spannung bei den Kindern und Jugendlichen gesorgt.

Kaum waren die Zeugnisse verteilt, machten sich mehr als 400 Schülerinnen und Schüler der Bürener Schulen auf den Weg ins Freibad, um bei bestem Wetter und freiem Eintritt auf der „school´s out party“ den Ferienbeginn mit Musik von DJ Jan Münstermann und verschiedenen Freizeitaktionen einzuläuten.

Im Anschluss bot die Jugendpflege Büren für insgesamt 75 Grundschulkinder drei Wochen lang eine abwechslungsreiche Ferienbetreuung an. Mit sechs verschiedenen Tagesaktionen und Ausflügen sorgte sie zusätzlich bei über 105 Teilnehmern für weitere Highlights. Die Kinder und Jugendlichen waren im Maxi Park Hamm, Zoo Dortmund, Superfly Dortmund, Fort Fun, GamesCom und beim Bogenschießen in den Almeauen.

Aber auch drei erlebnisreiche Ferienfreizeiten wurden angeboten. Sonnige vierzehn Tage verbrachten 14 Jugendliche vom 14. bis 27. Juli 2018 mit der städtischen Jugendpflege in Istrien, Kroatien. Jugendliche von 8 bis 12 Jahren verbrachten zusammen mit zwei Betreuern eine gemeinsame Woche auf dem Ponyhof. Eine Reise in Bürens Partnerstadt Mittersill (Österreich) war auch ein Teil der angebotenen Ferienfreizeiten.

Vom 27.08. – 14.09.2018 geht die Jugendarbeit der Jugendpflege Büren in die Betriebsferien und startet ab dem 17.09.2018 wieder ihr abwechslungsreiches und umfangreiches Programm.

Mit vielen Aktionen in den Sommerferien hat die Bürener Jugendpflege für ordentlich Spaß und Spannung bei den Kindern und Jugendlichen gesorgt.


4. September 2018

Nacht der Jugendkultur 29/30.09.18

Hallo liebe Eltern und Jugendlichen,
die Jugendpflege Büren nimmt erneut an der Nacht der Jugendkultur NRW teil und bietet vier spannende Workshops (Graffiti, Bau eines Schwedenstuhls, T-Shirt-Design und Palettenmöbelbau) an. Die Teilnahme ist für euch kostenlos, jedoch wird für die Materialkosten (2-5 €) ein kleiner Beitrag fällig. Eine Anmeldung im Vorfeld ist zwingend nötig!
Eure Jugendpflege Büren
Weitere Infos zum Landesweiten Angebot: https://www.nachtfrequenz.de/

 

 


© Copyright 2011 Jugendarbeit Stadt Büren