Was ist BuT?

Seit dem 1. Januar 2011 gibt es das Bildungs- und Teilhabepaket (Bildungspaket). Damit können Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien zusätzliche Leistungen für Bildung, Sport, Kultur und Freizeit erhalten.

Büren macht mitmachen möglich!

Alle Kinder sollen von Anfang an mitmachen können, ob in der Kita, der Schule oder in der Freizeit. Dafür gibt es das Bildungs- und Teilhabepaket: damit kein Kind ausgeschlossen wird. Fußballspielen im Verein, Mittagessen in der Schulkatine oder ein Klassenausfl ug. Wer sich dieses bisher nicht leisten konnte, kann nun mitmachen – das Bildungs- und Teilhabepaket macht es möglich. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben einen Anspruch auf das Bildungs- und Teilhabepaket, wenn sie bzw. ihre Eltern

• Arbeitslosengeld II

• Sozialgeld

• Sozialhilfe

• Wohngeld

• Kinderzuschlag

• Asylbewerberleistungen

erhalten.

Den Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe stellen sie beim Jobcenter oder im Rathaus/Abt. Soziales.

Beratung, Informationen und Unterstützung zum Antrag des Bildungs- und Teilhabepakets erhalten sie im Jugendzentrum „Treffpunkt 34“, Bahnhofstraße 34, 33142 Büren.

So funktioniert es vor Ort

BuT_in_Bueren

Die Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepakets ist in Büren einfach und unkompliziert organisiert.

Wer Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld bekommt, wendet sich für Leistungen aus dem Bildungspaket an das Jobcenter. Dort stellen Sie Ihren Antrag.
Familien, die Wohngeld, Kinderzuschlag, Sozialhilfe oder Asylbewerberleistungen erhalten stellen den Antrag auf Bildung und Teilhabe im Bürener Rathaus (Abteilung Soziales).

 

 

 

© Copyright 2011 Jugendarbeit Stadt Büren