Jugendtreffeinrichtungen schließen zunächst!

„Von analog auf digital“ heißt es wieder für die Jugendeinrichtungen im Stadtgebiet Büren. Nachdem nämlich der 7-Tages-Inzidenzwert zum dritten Mal in Folge den Wert 165 im Landkreis Paderborn überstiegen hat, bleiben ab Donnerstag neben den Kitas und Schulen zunächst auch die Jugendeinrichtungen in Büren und Ortschaften geschlossen. Im Treffpunkt 34 findet vorort nur die Study Hall statt, wo Kinder in Kleingruppen bei der Bewältigung der Distanzlernaufgaben unterstützt werden. Anmeldungen sind hierfür nicht möglich.

Nichtsdestotrotz sind die Mitarbeiter/innen der Jugendpflege Büren weiter für die Kinder und Jugendlichen da. Neben diversen digitalen Angeboten, wie z.B. das Livebacken auf Instagram, der Online-Jugendtreff oder das online FIFA-Duell, wird es auch wieder kleine Rätsel- und Basteltüten zum Abholen geben. Desweiteren können sich die Kinder und Jugendlichen jederzeit unter den bekannten Kanälen (Übersicht auf www.jugendpflege-bueren.de) und via Telefon (02951/9375742).

Das aktuelle Wochenprogramm wird jeweils am Freitag über die social media- Kanäle der Stadt und der Jugendpflege veröffentlicht.

Übersicht Erreichbarkeit

© Copyright 2011 Jugendarbeit Stadt Büren